Sep

26

Unsere ersten Wochen bei der BDA

Von Clarissa Schmolinske und Stella Schmidt

Unser neuer Lebensabschnitt begann am Montag, den 2. September 2019. Um 9.15 Uhr trafen wir uns im Foyer, um unsere dreijährige Ausbildung bei der BDA zu beginnen. Wir waren ziemlich aufgeregt, aber freuten uns zugleich auf die uns bevorstehende Zeit. Am Arbeitsplatz angekommen, erhielten wir ein kleines Willkommensgeschenk von dem Azubi des zweiten Lehrjahrs und der BDA. Es gab Schokolade und tolle Blumen.

Um das System zu verstehen, haben wir bereits am ersten Tag an interessanten Schulungen teilgenommen. Im Anschluss haben wir eine Führung durch das Haus bekommen, um einen kleinen Überblick von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu bekommen. Natürlich können wir uns nicht alle Namen zu den passenden Gesichtern merken, aber das nimmt uns niemand übel.

Die Mittagspause haben wir mit den anderen Azubis verbracht, die uns herzlich aufgenommen haben. Wir haben sie natürlich ganz genau über ihre Erfahrungen bei der BDA ausgefragt, was sehr interessant war. Dies hat uns einen guten Überblick auf das verschafft, was uns erwartet.

Schon am Anfang sind unsere Aufgaben vielseitig und von Bedeutung. So übernahmen wir bereits in den ersten Wochen die Telefonvertretung und durften Dokumente erstellen. Uns werden die Aufgaben gut erklärt, damit wir diese gut beherrschen, wenn es für uns in die nächsten Abteilungen geht.

Eine wichtige Zusatzqualifikation, die wir im Moment erlernen, ist das 10-Finger-Schreiben. Dies bietet uns viele Vorteile in der Berufsschule sowie auch im späteren Berufsleben. Eine weitere Qualifikation ist der Englischkurs, der jeden Dienstag stattfindet und uns auf den bevorstehenden Auslandsaufenthalt in Dublin vorbereitet.

Jeden Freitag ist der betriebsinterne Unterricht. Dort treffen wir uns mit den anderen Azubis und lernen viel Neues über die BDA.
Die Theorie, die wir im Betrieb praktisch anwenden, lernen wir in der Berufsschule. Dort sind wir alle drei Wochen. Die ersten Tage waren ziemlich spannend und wir haben unsere neuen Mitschülerinnen und Mitschüler sowie Lehrerinnen und Lehrer kennengelernt, welche alle sehr freundlich sind.

Insgesamt gefällt es uns bis jetzt sehr gut und wir freuen uns auf viele spannende Erlebnisse.

Einen Kommentar erstellen

Text

0 Kommentare