12.06.2015

Arbeitgeberpräsident Kramer: Tarifeinheit fördert Akzeptanz unseres Tarifvertragssystems

Anlässlich der Zustimmung des Bundesrates zum Tarifeinheitsgesetz erklärt Arbeitgeberpräsident Kramer:
Ich begrüße, dass der Bundesrat heute ohne Gegenstimmen dem Tarifeinheitsgesetz zugestimmt hat. Nachdem schon der Bundestag mit Dreiviertelmehrheit das Gesetz beschlossen hat, ist damit ein wichtiger Schritt für die Zukunft der Tarifautonomie gemacht. Er unterstreicht, dass auch die Landesregierungen die Notwendigkeit sehen, die befriedende und ordnende Funktion der Tarifautonomie durch die gesetzliche Wiederherstellung der Tarifeinheit sicherzustellen.

Das Tarifeinheitsgesetz kann ein nachhaltiger Beitrag sein, um die Sozialpartnerschaft zu stärken, der weiteren Zerfaserung der Tarifautonomie entgegenzuwirken und so die Akzeptanz unseres Tarifvertragssystems in Deutschland zu fördern. Tarifeinheit gewährleistet, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer wissen, woran sie sind und was für sie gilt.

Die gesetzliche Wiederherstellung der Tarifeinheit sichert eine verfassungsgemäße Anwendung der Tarifautonomie. Ich hoffe, dass das Tarifeinheitsgesetz mit seiner Veröffentlichung bald in Kraft treten kann.


PRESSE - INFORMATION Nr. 030/2015, 12. Juni 2015

Die Presse - Information Nr. 030/2015 steht Ihnen als pdf-Dokument unter "weiterführende Informationen" zum Download zur Verfügung
.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN