30.01.2014

Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände: Konjunkturindikatoren lassen auf Beschäftigungsanstieg hoffen

Zu den heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen erklärt die BDA:
Die Lage auf dem Arbeitsmarkt ist trotz der jahreszeitlich üblichen Eintrübung gut. Alle Konjunkturindikatoren lassen auf ein erfolgreiches Jahr 2014 und einen weiteren Beschäftigungsanstieg hoffen. Das gilt insbesondere auch für ältere Beschäftigte.

Die deutsche Wirtschaft hat in den letzten Jahren große Erfolge dabei erzielt, mehr Ältere in Beschäftigung zu bringen. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten 60- bis 64-Jährigen hat sich seit 2000 mehr als verdoppelt. Mit 68 Prozent hat Deutschland nach Schweden die höchste Erwerbsbeteiligung der 55- bis 64-Jährigen in der EU. Diese Erfolgsgeschichte einer stetig steigenden Erwerbsbeteiligung Älterer gilt es fortzusetzen.

Mehr Beschäftigung Älterer bleibt nicht zuletzt angesichts der wachsenden Fachkräfteengpässe und der Finanzierungsprobleme der gesetzlichen Rentenversicherung unverzichtbar. Immer mehr Unternehmen entwickeln gezielt Strategien, um die Potenziale älterer Beschäftigter bestmöglich zu erschließen. Lebenslanges Lernen ist neben der Gesunderhaltung ein wesentlicher Erfolgsfaktor in der Personalpolitik. Die wachsenden Anstrengungen der Wirtschaft würden konterkariert, wenn die Politik jetzt wieder Anreize zur Frühverrentung setzt.

PRESSE - INFORMATION Nr. 008/2014, 30. Januar 2014

Die Presse - Information Nr. 008/2014 steht Ihnen als pdf-Dokument unter "weiterführende Informationen" zum Download zur Verfügung
.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN