Jun

16

Feierstimmung

Von Kristian Koll

Meine Station bei Gesamtmetall fällt mit einem wichtigen Jubiläum zusammen: Der 125-Jahr-Feier dieses Arbeitgeberverbands. Sie fand am vergangenen Wochenende statt, und es waren auch alle Mitarbeiter dabei. So konnte ich unter anderem den Bundespräsidenten live erleben und war auch beim Festabend dabei, welcher im Admiralspalast stattfand. Dort war alles sehr festlich. Man nahm auch die Gelegenheit wahr, eine Mitarbeiterin zu verabschieden, die 41 (!) Jahre bei Gesamtmetall tätig war. Der lebende Beweis, dass man es in der Verbandswelt lange aushalten kann.

Bevor es für mich zur nächsten Station bei Nordmetall in Hamburg geht, werde ich diese Woche noch am Gesprächskreis Arbeitsrecht der BDA teilnehmen und danach zum Arbeitsrechtssymposium in Passau fahren. Besonders in der Tarifpolitik aber eben auch im Arbeitsrecht kommen solche Dienstreisen immer wieder vor. Wer also Flugangst hat oder Züge verabscheut, wird es in der Verbandswelt schwer haben. Mir dagegen machen diese Dienstreisen immer noch großen Spaß. Daher bin ich auch meiner Chefin sehr dankbar, dass ich noch im Juli – obwohl dann schon bei Nordmetall – am Besprechungskreis Arbeitsrecht in Coburg teilnehmen kann, für den ich auch diesmal eine Menge vorbereiten darf.


So habe ich mich zuletzt u.a. mit der Parteiöffentlichkeit der Einigungsstellenverfahren beschäftigt, die ersten Urteile zum Mindestlohn ausgewertet und die Zulässigkeit einer Streikbruchprämie untersucht.

Ich freue mich jetzt zwar auch auf Hamburg, verlasse aber Gesamtmetall und Berlin nur sehr ungern- es war eine ideale Station zum Einstieg, bei der man sehr gefordert aber auch gefördert wird. Hier bin ich meiner Chefin sehr zu Dank verpflichtet. Das alles auch noch in einer großartigen Stadt.

Einen Kommentar erstellen

Text

0 Kommentare