BMW AG – Umgang mit sexualisierter Belästigung

Das Thema wird in einer Compliance-Broschüre aufgegriffen, die jeder neue Beschäftigte erhält (auch Azubis); es gibt zudem ein Compliance-(Web-)Training, in dem auch dieser Aspekt beleuchtet wird (nur für Führungskräfte verpflichtend). Auszug aus Compliance-Broschüre: „Sexuelle Belästigungen sind, ebenso wie alle anderen Formen der Belästigung am Arbeitsplatz, generell verboten. Jeder hat ein Recht darauf, dagegen geschützt zu werden. Es spielt keine Rolle, ob ein Täter sein eigenes Verhalten für akzeptabel hält oder ob der Betroffene die Möglichkeit hat, sich der Belästigung zu entziehen. Jede Führungskraft ist mit ihrem eigenem Verhalten Vorbild und hat für ein diskriminierungs-und belästigungsfreies Arbeitsumfeld zu sorgen.“

Weitere Informationen unter www.bmwgroup.com
NÄHERE INFORMATIONEN
EMPTY