Gesellschaft + Umwelt

Klimawandel - Demografie - Nachhaltigkeit sind nur einige Themen, die uns derzeit bewegen. Hier finden Sie mehr über unser Engagement im Bereich "Gesellschaft + Umwelt".

Blättern

    Wirtschaft und Entwicklungszusammenarbeit

    Partnerschaft mit Zukunft

    sequa ist eine weltweit tätige Entwicklungsorganisation, die die Entwicklung des Privatsektors und seiner Einrichtungen sowie die Qualifizierung von Fach- und Führungskräften unterstützt. Die Programme und Projekte von sequa werden mit öffentlichen und privaten Mitteln finanziert und orientieren sich am Leitbild der Sozialen Marktwirtschaft. sequa ist ein gemeinnütziges Unternehmen, Gesellschafter sind die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft (DIHK, ZDH, BDA und BDI) und die GIZ. mehr 

    CSR Germany ist das CSR-Internetportal der Wirtschaft

    CSR Germany

    CSR Germany ist das CSR-Internetportal der deutschen Wirtschaft. Träger des Portals sind die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft: die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH). mehr 

    Wirtschaft im Kampf gegen den Klimawandel

    Klimaschutz geht alle an: Was leisten die Unternehmen?

    Klimaschutz geht uns alle an. Der Kampf gegen den Klimawandel gehört zu den zentralen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Die Technologien und Produkte der deutschen Industrie können dabei einen wichtigen Beitrag zum globalen Klimaschutz leisten. mehr 

    Evangelische Arbeitsgemeinschaft Handwerk und Kirche

    Das Handwerk lebt die Soziale Marktwirtschaft

    Die Evangelische Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Handwerk und Kirche wurde während des Stuttgarter Kirchentages 1952 spontan als "Handwerkerbewegung" gegründet. Sie bringt Handwerk und Kirchen in Arbeitskreisen, Tagungen, Studienreisen, Festveranstaltungen und Gottesdiensten zusammen. Die BAG setzt sich im Handwerk ein für: Soziale Gerechtigkeit, Chancengleichheit, Förderung in den neuen Bundesländern, Gleichberechtigung, umweltschonendes Wirtschaften und die Bewahrung der Schöpfung mehr 

    Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen

    Ökonomie und Ökologie Hand in Hand

    Das Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen ist eine freiwillige Vereinbarung zwischen den Vertretern der Thüringer Wirtschaft und der Thüringer Landesregierung. Über eine Willensbekundung hinaus hat sich das Nachhaltigkeitsabkommen zu einem geeigneten und anerkannten Instrument entwickelt, Politik, Wirtschaft und Verwaltung zu den Themen nachhaltiges Wirtschaften, Klima- und Umweltschutz zusammenzubringen. Daneben bietet es engagierten Unternehmen die Möglichkeit der Teilnahme. mehr 
Blättern
VIDEOS
Video
BILDER
Bildergalerie
33. Evangelischer Kirchentag in Dresden
PARTNER