„Charta der Vielfalt“

Vielfalt als Erfolgsfaktor

Unternehmen wollen ein Arbeitsumfeld frei von Vorurteilen schaffen. Jedes Unternehmen, das die Charta unterzeichnet, ist vom wirtschaftlichen Nutzen von Vielfalt überzeugt und bekennt sich zu Toleranz, Fairness und Wertschätzung seiner Beschäftigten. Insbesondere im Hinblick auf den drohenden Fachkräftemangel sind diese Aspekte von großer Bedeutung.

Alle sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, Rasse, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Mit dem eindeutigen Bekenntnis zu einer vielfältigen Belegschaft können sich Unternehmen als bevorzugte Arbeitgeber im Wettbewerb um Talente positionieren. Eine Befragung der Charta-Unterzeichner hat ergeben, dass in rund 87 % der Fälle ein aktives Diversity Management Kreativität und Innovationsfähigkeit der Angestellten steigert und damit erheblichen Einfluss auf den Erfolg des Unternehmens hat. Vielfalt ist zudem ein wichtiger Erfolgsfaktor bei der Erschließung internationaler Märkte, aber auch neuer Kundengruppen im Inland.

Die BDA unterstützt die Charta der Vielfalt ausdrücklich. Sie hat sich etwa im Integrationsplan dafür stark gemacht, die Verbreitung der Charta in den Unternehmen voranzubringen – auch vor dem Hintergrund, die spezifischen Kompetenzen von Menschen mit Migrationshintergrund stärker in betriebliche Abläufe einzubeziehen. Die BDA ist aktives Mitglied im Beirat „Zukunft der Charta“, dessen Aufgabe es ist, den Entwicklungsprozess der Charta beratend und konzeptionierend zu begleiten. Die BDA hat auch die Kampagne „Vielfalt als Chance“ der Bundesregierung unterstützt. Die Kampagne der Integrationsbeauftragten Frau Prof. Dr. Maria Böhmer hat in Unternehmen, Verwaltung und anderen Organisationen das Bewusstsein dafür geschärft, dass ethnische und kulturelle Vielfalt wichtige wirtschaftliche Ressourcen sind. Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt war Botschafter der Kampagne.

Die BDA stellt den ökonomischen und ganzheitlichen Charakter von Diversity Management heraus. Vielfalt führt nur zu Wettbewerbsvorteilen für Unternehmen, wenn betriebswirtschaftlich relevante Fragestellungen berücksichtigt werden. Diversity ist nicht Vielfalt um jeden Preis, sondern stets mit konkreten Zielen wie einer verbesserten Innovationsfähigkeit oder der Stärkung der Arbeitgebermarke verbunden.
VIDEOS
Video
BILDER
Bildergalerie
33. Evangelischer Kirchentag in Dresden
PARTNER