08.06.2009

Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt: Europawahl setzt Zeichen für wirtschaftliche Kompetenz und sozialpolitische Vernunft

Zum Ergebnis der Wahlen zum Europäischen Parlament erklärt Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt:
Mitten in einer schweren Wirtschaftskrise setzen die Bürger in Europa auf wirtschaftliche Kompetenz und sozialpolitische Vernunft. Der Versuch der linken Parteien, die gegenwärtige Lage für ihre rückwärtsgewandte Ideologie zu nutzen, ist gescheitert. Protektionismus und Angstmacherei haben sich nicht durchgesetzt.

Bedauerlich ist die erneut niedrige Wahlbeteiligung. Mit Sorge sehe ich in vielen Mitgliedstaaten auch das Erstarken europaskeptischer Kräfte. Das neu gewählte Europäische Parlament muss dieser Entwicklung entgegenwirken, indem es verstärkt den Grundsatz der Subsidiarität hochhält und die Politik lebensnah gestaltet.


PRESSE - INFORMATION Nr. 036 / 2009, 8. Juni 2009


Die Presse - Information Nr. 036/2009 steht Ihnen als pdf-Dokument unter "weiterführende Informationen" zum Download zur Verfügung.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN