Jun

16

Moin Moin aus dem schönen Norden

Von Vehid Alemic

Der 16. Juni 2011 ist mein erster Tag als Trainee bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Gemischte Gefühle begleiten mich auf der Fahrt zu meinem Arbeitsplatz bei Nordmetall in Hamburg, meiner ersten Trainee-Station: Die Aufregung ist groß, die Vorfreude auf das, was mich erwartet, noch größer. Nach fünfzehnminütiger Autofahrt in der Bürostadt City Nord angekommen, fahre ich in den fünften Stock des Hauses der Wirtschaft. Dort angekommen, erwartet mich eine Kollegin, die mich mit einem freundlichen Lächeln empfängt. Die Aufregung löst sich. Ich werde durch das Haus geführt und dem Kollegium vorgestellt. Die Meisten waren schon informiert, dass ich als Trainee von der BDA komme, so dass ich von allen sehr freundlich willkommen geheißen werde.
Anschließend geht es in mein neues Büro, wo mir die ersten Akten auf den Schreibtisch gelegt werden. Der erste juristische Austausch mit den Kollegen erfolgt und ich tauche schnell in den Arbeitsalltag eines Verbandsjuristen ein.

Die Zeit scheint zu rennen. Es ist schon Mittagszeit und die Kollegen fragen an, ob ich mit ihnen gemeinsam essen möchte. Es ist Tradition der Verbandskollegen, gemeinsam in die Kantine eines Großunternehmens zu gehen. Ich nutze die Gelegenheit, um die Kollegen besser kennenzulernen.

Mein erster Arbeitstag als Verbandsjurist ist in jeder Hinsicht sehr positiv verlaufen. Ich habe das Vergnügen, neue Menschen kennenzulernen, mich neuen Aufgaben zu stellen und neuen juristischen Herausforderungen hinzugeben.
Bis demnächst..

0 Kommentare