26.10.2010

ISO 26000: Möglichkeiten und Grenzen einer internationalen Norm

Zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung zum Thema  "ISO 26000 "Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung": Möglichkeiten und Grenzen einer internationalen Norm" laden BDA, BDI und ZDH am 26. Oktober nach Berlin ein. Die Verbände wollen über die Auswirkungen der Norm auf die deutsche Wirtschaft beraten und informieren.
Am 12. September wurde die ISO 26000 in der internationalen Abstimmung mit breiter Mehrheit angenommen und wird offiziell am 1. November 2010 veröffentlicht. Mit einer deutschen Version als DIN ISO 26000 ist im Januar 2011 zu rechnen.

    Die Komplexität der Materie der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen und von Organisationen insgesamt sowie die stark auseinandergehenden Auffassungen über Inhalte und Normierbarkeit der angesprochenen Themenbereiche haben zu einem mühsamen Normungsprozess geführt, der sich über mehr als fünf Jahre erstreckt hat und an dessen Ende ein entsprechend komplizierter Text verabschiedet wurde.

    Aus Anlass der bevorstehenden Veröffentlichung sowie des umfangreichen Diskussionsbedarfs hinsichtlich der Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft haben sich die beteiligten Spitzenorganisationen BDA, BDI und ZDH darauf verständigt, eine gemeinsame Informationsveranstaltung zur ISO 26000

    am Dienstag, 26. Oktober 2010
    von 14.00 Uhr bis 16.45 Uhr
    beim Zentralverband des Deutschen Handwerks
    im Meistersaal
    Mohrenstraße 20/21
    10117 Berlin

    durchzuführen. Das Programm finden Sie unter weiterführende Informationen. Bitte geben Sie uns mit dem beigefügten Faxformular bis zum 15. Oktober 2010 Bescheid, ob Sie an der Sitzung teilnehmen werden.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN