14.04.2011

Girls’Day und Boys’Day am 14. April 2011

Am 14. April 2011 findet zum elften Mal der Girls’Day und erstmals auch der Boys’Day bundesweit statt. Im Verlauf der vergangenen 10 Jahre haben sich am Girls’Day insgesamt über 1 Mio. Mädchen bei mehr als 60.000 Veranstaltungen, die v. a. von Unternehmen und Betrieben angeboten wurden, über Berufe informiert, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Ziel des Girls’Day ist es, insbesondere Mädchen für technische und naturwissenschaftliche Berufe zu begeistern.
Am ersten bundesweiten "Boys’Day – Jungen-Zukunftstag" lernen Jungen in Schnupperpraktika Dienstleistungsberufe z. B. in den Bereichen Erziehung, Soziales, Gesundheit und Pflege kennen. Sie besuchen Vorlesungen an Hochschulen in Studienfächern, die bisher einen geringen Männeranteil aufweisen, und können an Workshopangeboten, z. B. zu sozialen Kompetenzen und zur Lebensplanung, teilnehmen.

Beide Initiativen haben das Ziel, Mädchen wie Jungen jeweils ab Klasse 5 darin zu unterstützen, ihre Talente voll auszuschöpfen und bei der Berufs- und Lebensplanung ein breites Spektrum von Möglichkeiten in den Blick zu nehmen. Für Unternehmen ist es gerade vor dem Hintergrund der rückläufigen demografischen Entwicklung wichtig, frühzeitig auf möglichen Nachwuchs zuzugehen und über vielfältige Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten zu informieren.

Die BDA ruft daher auch in diesem Jahr als Aktionspartner des "Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag" und des "Boys’Day – Jungen-Zukunftstag" Unternehmen und wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen dazu auf, sich am 14. April 2011 an den Initiativen zu beteiligen.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN