Feb

13

Die ganze Bandbreite des Arbeitsrechts ...

Von Mareike Krug

In den letzten Wochen habe ich mich in der Geschäftsstelle von Nordostchemie in Dresden sehr gut eingelebt, habe einen guten Überblick über Mitgliedsunternehmen und ihre Personalabteilungen bekommen und lerne jeden Tag unglaublich viel über die Arbeit eines Verbandssyndikus.
Einen Großteil meines Arbeitstages verbringe ich mit dem Individualarbeitsrecht, welches das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer regelt. Ein Gebiet, zu dem immer wieder Fragen der Personalleiter und Personalreferenten aufkommen, ist das Urlaubsrecht, welches durch die diversen Entscheidungen des EuGH zu diesem Bereich noch interessanter geworden ist. Das Bundesurlaubsgesetz besteht zwar nur aus 16 Paragraphen, doch die haben es teilweise in sich…. Beratung wünschen die Mitgliedsunternehmen häufig auch bei der Gestaltung bestimmter Verträge, etwa wenn die Parteien einen Aufhebungsvertrag schließen wollen oder wenn aufgrund irgendwelcher Umstände Änderungen des Arbeitsvertrags notwendig werden und somit ein Änderungsvertrag aufgesetzt werden muss.

Zweiter großer Bestandteil meiner Arbeit bildet das Tarifrecht. Letzte Woche habe ich z.B. an der Erstellung eines Haustarifvertrages mitgearbeitet und war bei einer Haustarifvertragsverhandlung dabei. Ich fand es sehr interessant, wie von Unternehmensseite aus an solche Verhandlungen herangegangen wird, wie die Beratertätigkeit der Verbandsjuristen diesbezüglich abläuft und wie dann vor, zwischen und nach der Verhandlung die verschiedenen Taktiken durchgesprochen werden.

Das Betriebsverfassungsrecht und Teile des Sozialrechts werden bei meiner Arbeit jedoch auch nicht vernachlässigt...

Bis bald!

0 Kommentare