05.11.2018

EU-Kommission lädt zur Diskussion des Themas „Digitalisierung und Arbeitsmarkt“ ein

Die hochrangig besetzte Veranstaltung der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland findet statt am 14. November 2018 von 16.00 bis 19.00 Uhr im Europäischen Haus, Unter den Linden 78, 10117 Berlin. Auch Steffen Kampeter, Hauptgeschäftsführer der BDA, wird daran teilnehmen und als Panel-Mitglied unter anderem mit BMAS-Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg diskutieren.
Die erste zentrale Frage, mit der sich VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft auseinandersetzen werden, ist die mögliche Veränderung der Arbeitsmarktstruktur durch die Digitalisierung. Welche Jobs werden wegfallen bzw. neu geschaffen werden? Der zweite Schwerpunkt liegt auf den nötigen Vorbereitungen durch Staat und Wirtschaft, um dieser Entwicklung zu begegnen. Dies bezieht sich auf Bereiche wie schulische Bildung und Weiterbildung sowie Gesetze und sonstige Regulierungen zum Schutz von ArbeitnehmerInnen.

Die Veranstaltung wird mit englischer und deutscher Simultanübersetzung stattfinden. Die Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich und bei der Registrierung ist die Vorlage des Personalausweises erforderlich.

Unter folgendem Link können Sie sich bis zum 9.11.2018 zu der Veranstaltung anmelden: https://eu-kommission.yve-tool.de/public_registration/8412

Das vollständige Programm finden Sie hier: https://yve-prod-fra.s3.amazonaws.com/7b83f462876090c79b2294bd8311b196b5d72c9d/EUK_Programm_Digitalisierung_2018.pdf

Informationen zum euro info - Text

erstellt von: 

Hanna Schöls (h.schoels@arbeitgeber.de)