15.05.2014

Neun SIEGEL-Botschafterschulen für herausragende Vorbereitung auf das Berufsleben ausgezeichnet

Heute zeichnet das Netzwerk Berufswahl-SIEGEL zusammen mit der Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT neun SIEGEL-Botschafterschulen aus. Schülerinnen und Schüler dieser Schulen sind die Sieger eines bundesweiten Filmwettbewerbs. Unter dem Titel „Smart Film Safari 2014“ waren die Jugendlichen dazu aufgerufen, ein Drehbuch zum Thema „Verborgene Helden – Berufe, die keiner kennt, aber jeder braucht“ einzureichen. Die zehn Siegerteams verfilmen heute in Berlin ihre Drehbücher.
„Betriebe haben zum Teil große Probleme, geeignete Nachwuchskräfte zu finden. Mit dem Berufswahl-SIEGEL wollen wir einen Qualitätsschub in der Berufs- und Studienorientierung an Schulen initiieren, damit Jugendliche frühzeitig ihre beruflichen Chancen und Perspektiven in der Region kennenlernen und nutzen“, erklärt Dr. Wolfgang Malchow, wirtschaftsseitiger Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT.

Alfred Lumpe, schulseitiger Vorsitzender von SCHULEWIRTSCHAFT ergänzt: „Ich freue mich besonders darüber, dass unter den Preisträgern Schülerinnen und Schüler aus sehr unterschiedlichen Schulformen vertreten sind. Das zeigt, wie wichtig es ist, mit Projekten und Wettbewerben die Potenziale aller Jugendlichen zu fördern. Herausforderungen, Begeisterung und Kreativität führten hier zum Erfolg.“

Folgende Teams haben gewonnen:

  • Team „J & K“ der Theodor-Heuss-Schule Reutlingen,Baden-Württemberg, Konzept „Foodstylist“
  • Team „Die Sprengmeister“ der Theodor-Heuss-Schule Reutlingen,Baden-Württemberg, Konzept „Sprengmeister“
  • Team „Die Binnenschiffer“ der Werkrealschule Karlsbad, Baden-Württemberg, Konzept „Binnenschiffer“
  • Team „Tempo“ des August-Ruf-Bildungszentrums Ettenheim, Baden-Württemberg, Konzept „Steinmetz“
  • Team „Die Sattlerkids“ der Förderschule J.H. Pestalozzi Schönebeck, Sachsen-Anhalt, Konzept „Sattler“
  • Team „Mhoch3“ der Gustav-Heinemann-Schule Rüsselsheim, Hessen, Konzept „Held des Alltags“
  • Team „Honigkuchenpferdchen“ der Humboldt-Realschule Bönen, Nordrhein-Westfalen, Konzept „Straßenmusiker“
  • Team „Einfachnurteam“ des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Lüdenscheid, Nordrhein-Westfalen, Konzept „Locationscout“
  • Team „JKG-G-Town“ der Janusz-Korczak-Gesamtschule Gütersloh, Nordrhein-Westfalen, Konzept „Hebamme“
  • Team „Bavarian Super Girls“ der Columba-Neef-Realschule Neustift, Bayern, Konzept „Bergretter“




Das Berufswahl-SIEGEL zeichnet Schulen aus, die ihre Schülerinnen und Schüler besonders gut bei der Berufs- und Studienwahl unterstützen. Das Netzwerk Berufswahl-SIEGEL wird getragen von einem breiten Bündnis aus Politik, Schulen, Hochschulen, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Umsetzung des SIEGEL-Projekts erfolgt durch 50 verschiedene Träger in 14 Bundesländern. Diese haben sich in einer bundesweiten Gemeinschaftsinitiative für ausgezeichnete Berufs- und Studienorientierung an Schulen zusammengeschlossen. Seit 2010 koordiniert die Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT das Netzwerk Berufswahl-SIEGEL.

Der Schülerwettbewerb „Smart Film Safari“, der 2014 zum zweiten Mal stattfindet, wird vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) sowie dem Bereich Bildung und Vermittlung der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen unterstützt.

Weitere Informationen unter www.netzwerk-berufswahlsiegel.de


PRESSE - INFORMATION Nr. 032/2014, 15. Mai 2014

Die Presse - Information Nr. 032/2014 steht Ihnen als pdf-Dokument unter "weiterführende Informationen" zum Download zur Verfügung
.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN