Schrift: +-

kompakt

  • Werkverträge

    Werk- und Dienstverträge sind ein übliches und bewährtes Instrument im Geschäftsverkehr und eine gewohnte, bekannte und faire Vertragsform. Sie sind unverzichtbar, um industrielle Produktion und Dienstleistungen in Deutschland zu ermöglichen. Werk- und Dienstverträge sind prägend für die Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen unabhängig von Branche und Wirtschaftssektor. Werkverträge sichern Arbeitsplätze bei den Werkunternehmen und den Einsatzbetrieben. Die gesetzliche Einschränkung ihrer Nutzung und die Beschränkung der Möglichkeit, Umstrukturierungen auf Unternehmensebene durchzuführen, sind daher kontraproduktiv für den Arbeitsmarkt und greifen tief in unternehmerische Planungsrechte ein.mehr

  • Wirtschaftsethik

    In den letzten Jahren hat das Vertrauen in die Soziale Marktwirtschaft in Deutschland zunehmend abgenommen, was durch die Finanz-, Wirtschafts- und Staatsschuldenkrise zusätzlich verstärkt wurde. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, ist es wichtig, den Menschen die Wertvorstellungen, die Verantwortung, aber auch die Handlungsgrenzen der Wirtschaft deutlich zu machen. So kann die Basis für ein vertrauensvolles Miteinander gewahrt werden.mehr

  • Wohlstand für alle

    Die Geschichte der Sozialen Marktwirtschaft ist eine Erfolgsgeschichte. Unsere Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung ist Garant für wirtschaftlichen Erfolg, Wohlstand und soziale Stabilität. Sie ist eine tragende Säule unseres Gemeinwesens. Deutschland gehört heute zu den reichsten Ländern der Welt.mehr