Nov

29

Zu Gast beim Deutschen Arbeitgebertag in Berlin

Von Vehid Alemic

Am 22. November fand zum 13. Mal in Folge der Deutsche Arbeitgebertag in Berlin statt. Der Deutsche Arbeitgebertag ist eine der bedeutendsten Spitzenveranstaltungen der deutschen Wirtschaft und zugleich Jahrestagung der BDA. Er ist alljährlicher Treffpunkt von Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Gesell­schaft. Veranstaltungsort war das Maritim Hotel im Berliner Bezirk Tiergarten.
Traditionell wurde der Deutsche Arbeitgebertag vom Arbeitgeberpräsidenten Prof. Dr. Dieter Hundt eröffnet. Dr. Hundt war am Vortag des Deutschen Arbeitgebertages mit großer Mehrheit von der Mitgliederversammlung der BDA in geheimer Wahl für weitere zwei Jahre zum Präsidenten der Arbeitgeber-Spitzenorganisation gewählt worden. An dieser Stelle möchte ich Herrn Dr. Hundt, auch im Namen der übrigen GFN-Teilnehmer, zu seiner Wiederwahl herzlich gratulieren.

Hauptredner waren EU-Währungskommissar Dr. Olli Rehn, Bundesbank-Präsident Dr. Jens Weidmann und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.
EU-Währungskommissar Dr. Olli Rehn verteidigte den Plan der Kommission für Eurobonds, mit denen angeschlagene Euro-Länder Schulden zu erträglichen Zinsen aufnehmen können. Die Eurobonds sollten nach Rehn besser „Stabilitätsbonds“ heißen, welche es nur Hand in Hand mit einer verstärkten Finanzüberwachung und Koordinierung der Politik geben werde.
Nach Ansicht des Präsidenten des Münchner Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, sind die Eurobonds eher als „Instabilitätsbonds“ zu bezeichnen, weil es durch diese zu exzessiven Kapitalbewegungen kommen werde. Durch Eurobonds werde „Europa im Schuldensumpf versinken“, sagte Sinn.

Beim diesjährigen Wettbewerb um den Arbeitgeberpreis für Bildung, welcher unter dem Leitgedanken „Integration leben – Potenziale entfalten“ stand, haben BDA-Vizepräsident Dr. Gerhard F. Braun, Thomas Sattelberger, Personalvorstand der Telekom, und Ulrich Weber, Personalvorstand der Deutschen Bahn, im Rahmen des Deutschen Arbeitgebertages besonders herausragende Leistungen in der Bildungsarbeit ausgezeichnet. Prämiert wurden Bildungseinrichtungen, in denen junge Menschen mit Migrationshintergrund gezielt gefördert und die interkulturellen Kompetenzen aller Kinder und Jugendlichen entwickelt werden.

Im Anschluss an den offiziellen Veranstaltungsteil fand das „Get together“ im Saal Maritim in der Unternehmensausstellung statt. Das „Get together“ war eine hervorragende Gelegenheit die Kollegen aus anderen Unternehmensverbänden kennenzulernen, alte Arbeitskollegen zu treffen und was mich insbesondere gefreut hat, andere GFN-Teilnehmer kennenzulernen und sich mit ihnen auszutauschen. In netter und geselliger Runde habe ich so gemeinsam mit meinen GFN-Kollegen den Tag ausklingen lassen, um sie dann am folgenden Tag beim offiziellen GFN-Treffen in den Räumen der BDA wiederzusehen. Insgesamt war der Deutsche Arbeitgebertag eine in jeder Hinsicht sehr gelungene Veranstaltung, so dass ich voller Freude dem nächsten Arbeitgebertag entgegen sehe.

Bis demnächst und beste Grüße

0 Kommentare