Soziale Selbstverwaltung 05 / Mai 2011

Sozialwahl 2011 – Am 1. Juni wird gewählt

Interview mit Dr. Herbert Rische (DRV Bund), Annelie Buntenbach (DGB), Dr. Doris Pfeiffer (GKV-Spitzenverband) und Alexander Gunkel (BDA) zur Sozialwahl 2011 und den Vorteilen des Selbstverwaltungsprinzips.
Die „Soziale Selbstverwaltung“ ist ein monatlich erscheinender Informationsdienst der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Er enthält Analysen und Informationen zur sozialen Sicherung. Redaktion: Diplom-Volkswirt Dr. Martin Kröger, BDA im Haus der Deutschen Wirtschaft, Breite Straße 29, 10178 Berlin, Fon 030/2033-1610, Fax 030/2033-1605, Email M.Kroeger@arbeitgeber.de.

Nachfolgend ein kurzer Überblick über die Themen der Ausgabe 5 / Mai 2011:
_________________________________________________________________________

Selbstverwaltung der Krankenkassen und der Deutschen Rentenversicherung Bund
Schaubild zur Sozialwahl 2011 mit Informationen zur Zahl der Wahlberechtigten und den Entscheidungskompetenzen der Selbstverwaltungsorgane sowie mit Anmerkungen der BDA.

Sozialwahl 2011 – Am 1. Juni wird gewählt
Interview mit Dr. Herbert Rische (DRV Bund), Annelie Buntenbach (DGB), Dr. Doris Pfeiffer (GKV-Spitzenverband) und Alexander Gunkel (BDA) zur Sozialwahl 2011 und den Vorteilen des Selbstverwaltungsprinzips.

Pflegepläne gehen vollständig in die falsche Richtung
Positionspapier der BDA zu Überlegungen innerhalb der Koalition (Beitragssatzanhebung, Leistungsausweitungen, kollektiver Kapitalstock) zur Weiterentwicklung der sozialen Pflegeversicherung.

Riester-Rente – Verbreitungsgrad nimmt weiter stetig zu
Artikel zur Entwicklung des Bestandes abgeschlossener Riester-Vorsorgeverträge mit Tabelle und Anmerkungen der BDA.

__________________________________________________________________________

Zur Information:

Die jeweilige Ausgabe der „Sozialen Selbstverwaltung“ kann über den Heider Verlag – Postfach 20 05 40, 51435 Bergisch Gladbach, Fon 02202 / 9540-1, Fax 02202 / 21531 – kostenpflichtig bestellt werden. Der Bezugspreis beträgt seit dem 1. Januar 2009 halbjährlich (6 Hefte) 9,85 € einschließlich Versandkosten; Einzelversand unter Streifband 2,70 € einschließlich Versandkosten; bei Sammelbezug ermäßigter Mengenpreis.