BDA in den Medien

>1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 <
  • Noch gibt es Hoffnung für Pfingsten
    21. Mai 2015 –  "Der Präsident der Arbeitgebervereinigung BDA, Ingo Kramer, bezeichnete das Verhalten der GDL als "Anschlag auf die Tarifautonomie in Deutschland". Der Gewerkschaft gehe es nur um Macht und nicht darum, einen Tarifkompromiss zu erzielen."
  • Gewerkschaften kündigen Verfassungsklage an
    20. Mai 2015 –  "Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer sagte hingegen, gerade die Wiederherstellung der Tarifeinheit sei ein wichtiger Beitrag für eine funktionierende Tarifautonomie. 2010 hatte das Bundesarbeitsgericht das jahrzehntelang gültige Prinzip der Tarifeinheit gekippt. "Die wesentliche Aufgabe der Tarifautonomie ist es, die Arbeitsbeziehungen zu ordnen und zu befrieden", sagte Kramer. Tarifkollisionen führten zu widersprüchlichen Regelungen, die sich nicht umsetzen ließen. "Vielmehr tragen sie Streit in die Belegschaften." Damit verliere der Flächentarifvertrag seine befriedende Funktion und die Tarifautonomie ihre Akzeptanz, mahnte Kramer. "In den letzten Jahren haben die Tarifpartner die Tarifverträge in vielen Branchen grundlegend modernisiert." Die Arbeitgeber wollten daran weiter arbeiten. "Die Tarifeinheit ist dafür eine wichtige und unverzichtbare Basis.""
  • Tarifeinheit
    18. Mai 2015 –  "Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer sagte hingegen, gerade die Wiederherstellung der Tarifeinheit sei ein wichtiger Beitrag für eine funktionierende Tarifautonomie. 2010 hatte das Bundesarbeitsgericht das über Jahrzehnte gültige Prinzip der Tarifeinheit gekippt. "Die wesentliche Aufgabe der Tarifautonomie ist es, die Arbeitsbeziehungen zu ordnen und zu befrieden", sagte Kramer. Tarifkollisionen führten zu widersprüchlichen Regelungen, die sich im Betrieb nicht umsetzen ließen. Damit verliere der Flächentarifvertrag seine befriedende Funktion."
  • Schweden ist das Vorbild
    7. Mai 2015 –  "Auch Gewerkschaften und Arbeitgeber reagieren zurückhaltend bis abweisend. Während die Arbeitnehmerorganisationen die Chefs gleich zur Einzahlungspflicht verdonnern möchten, befürchtet Ingo Kramer, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, dass die Tariffonds der Sargnagel für die bestehenden fünf bAV-Optionen sein würden."
  • Herr Weselsky legt Deutschland lahm
    5. Mai 2015 –  "Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer bezifferte den möglichen Schaden für die Gesamtwirtschaft sogar auf mehr als 100 Millionen Euro je Tag. "Wer für egoistische Einzelinteressen zentrale Teile der deutschen Infrastruktur lahmlegt, untergräbt die Akzeptanz der Tarifautonomie und ruiniert die Tarifpartnerschaft", sagte er und forderte die GDL auf, sich auf ein Schlichtungsverfahren einzulassen."
  • Kramer: Wir brauchen Studenten und Lehrlinge
    29. April 2015 –  "In der Debatte um Fachkräftemangel hat Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer davor gewarnt, duale Ausbildung und Hochschulstudium gegeneinander auszuspielen. "Die Unternehmen brauchen Absolventinnen und Absolventen sowohl aus der akademischen wie aus der beruflichen Bildung", sagte er gestern auf dem Potsdamer Wirtschaftsforum, das von den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB) und der Märkischen Allgemeinen Zeitung veranstaltet wurde."
  • Alterndes Land sucht junge Zuwanderer
    29. April 2015 –  "Die Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände forderte die gezielte Anwerbung ausländischer Fachkräfte. "Wenn wir nicht gegensteuern, werden die volkswirtschaftliche Leistungskraft und unsere Sozialsysteme massiv gefährdet", so Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer gestern."
  • Nahles schließt nach Koalitionsrunde Änderungen beim Mindestlohn aus
    28. April 2015 –  "Vertreter der Arbeitgeber äußerten sich nach der Koalitionsrunde enttäuscht. "Ich bedaure, dass die dringend notwendigen Korrekturen beim Mindestlohngesetz noch nicht vereinbart werden konnten", sagte Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer der "Bild"- Zeitung (Dienstagsausgabe)."
  • Minister fordert "faire Preise" für Afrika
    27. April 2015 –  "Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer forderte Finanzmittel für Sprachkurse von Flüchtlingen: "Denjenigen, die für längere Zeit oder sogar für immer bei uns bleiben, müssen wir eine Integration in Ausbildung und Beschäftigung ermöglichen, damit sie ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten können.""
  • Nahles lädt zum Dialog über "Arbeit 4.0"
    23. April 2015 –  "Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer mahnte, Digitalkompetenz gesamtgesellschaftlich als Schlüsselqualifikation zu sehen und naturwissenschaftlich-technische Fächer zu stärken. "Wir müssen es schaffen, dass die Digitalisierung positiv wahrgenommen wird.""
>1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 <