BDA in den Medien

>1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 <
  • Minister fordert "faire Preise" für Afrika
    27. April 2015 –  "Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer forderte Finanzmittel für Sprachkurse von Flüchtlingen: "Denjenigen, die für längere Zeit oder sogar für immer bei uns bleiben, müssen wir eine Integration in Ausbildung und Beschäftigung ermöglichen, damit sie ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten können.""
  • Nahles lädt zum Dialog über "Arbeit 4.0"
    23. April 2015 –  "Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer mahnte, Digitalkompetenz gesamtgesellschaftlich als Schlüsselqualifikation zu sehen und naturwissenschaftlich-technische Fächer zu stärken. "Wir müssen es schaffen, dass die Digitalisierung positiv wahrgenommen wird.""
  • Merkel umwirbt die Wirtschaft
    23. April 2015 –  "Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer bekräftigte seine Forderung nach einem "Belastungsmoratorium". Beim Mindestlohn monierte er insbesondere die hohen Bürokratiekosten."
  • Politikwechsel verlangt
    21. April 2015 –  "Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer forderte die Politik auf, am Prinzip der Tarifeinheit festzuhalten. "In den Betrieben muss für Arbeitgeber und Arbeitnehmer klar sein, welcher Tarifvertrag gilt." Die Tarifeinheit stabilisiere die Tarifautonomie und "hält sie für die Zukunft funktionsfähig", so Kramer."
  • Angie, wirf den Turbo an!
    20. April 2015 –  "Sichere Tarifverträge! Ingo Kramer (62, Präsident Arbeitgeberverbände): "In den Betrieben muss klar sein, welcher Tarifvertrag gilt. Deshalb: Tarifeinheit sichern!""
  • Streit um den Bundesschatz
    17. April 2015 –  "Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer forderte eine "langfristig angelegte Investitionsoffensive", um die Rahmenbedingungen für private Investitionen zu verbessern."
  • 1,3 Milliarden für duale Ausbildung
    16. April 2015 –  "Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände erklärte: "Es wird für die Unternehmen immer schwieriger, ihren Fachkräftenachwuchs zu sichern. Das siebte Jahr in Folge gab es mehr unbesetzte Lehrstellen als unversorgte Bewerber.""
  • Nahles will Mindestlohn nicht ändern
    14. April 2015 –  "Arbeitgeber-Präsident Ingo Kramer indes erklärte: "Die Begrenzung der unpraktikablen und unverhältnismäßigen Haftung ist neben der Einschränkung der überzogenen und überflüssigen Dokumentationsregelungen im Mindestlohngesetz ein wichtiger Baustein zur Entbürokratisierung.""
  • Frust bei Arbeitgebern
    10. April 2015 –  "Diese Dokumentationspflicht kritisierte zur 100-Tage-Bilanz am Donnerstag auch Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer: „Betriebe, die zum Beispiel viel höhere Löhne als den gesetzlichen Mindestlohn zahlen, müssen vollständig von den bürokratischen Regelungen ausgenommen werden. “ Geändert werden müsse auch die Haftung der Betriebe für Subunternehmer."
  • Rente mit 63 hinterlässt Spuren
    10. April 2015 –  "Kritiker der Neuregelung fühlten sich bestätigt durch die Zahlen. "Die abschlagsfreie Rente ab 63 untergräbt die erfolgreichen Anstrengungen, die Beschäftigung Älterer zu erhöhen und entzieht dem Arbeitsmarkt dringend benötigte qualifizierte Arbeitskräfte", teilte die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände mit."
>1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 <