26.4.2012

Aufruf zur Beteiligung

Im April ist wieder Girls’Day und Boys’Day

Die BDA ruft auch in diesem Jahr als Aktionspartner des "Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag" und des "Boys’Day – Jungen-Zukunftstag" Unternehmen und wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen dazu auf, sich am 26. April 2012 an den Initiativen zu beteiligen.
Der „Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag“ und der „Boys’Day – Jungen-Zukunftstag“ sind parallel stattfindende Aktionstage zur Berufsorientierung speziell für Mädchen oder Jungen. Hierbei lernen die Jugendlichen Berufe kennen, in denen ihr Geschlecht jeweils noch unterrepräsentiert ist.

Im Rahmen ihrer Ausbildungs- und Studienwahl entscheiden sich Mädchen noch immer überproportional häufig für "typisch weibliche" Berufsfelder oder Studienfächer. Mehr als die Hälfte der Mädchen wählt aus nur zehn verschiedenen Ausbildungsberufen im dualen System – kein naturwissenschaftlich-technischer Beruf ist darunter. Das Berufswahlspektrum von jungen Frauen, die eine ausländische Staatsbürgerschaft besitzen oder staatenlos sind, ist noch kleiner. Am Girls’Day sollen Mädchen daher vornehmlich in die Bereiche Technik, Naturwissenschaft, Handwerk und IT sowie in Führungsetagen hineinschnuppern.

Jungen lernen am Boys’Day vor allem Berufe aus den Bereichen Pflege, Erziehung und Dienstleistung kennen und haben die Möglichkeit, an Workshops zu Sozialkompetenz, Rollenvorstellungen sowie Berufs- und Lebensplanung teilzunehmen.

Für Unternehmen bietet sich die Chance, frühzeitig auf möglichen Nachwuchs zuzugehen und über vielfältige Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten zu informieren.