Schrift: +-

Broschüren - Bildung

Auf Erfolgskurs

Bachelor- und Masterabsolventen in Ihrem Unternehmen

Kompakt zusammengefasste Informationen zum Thema Bachelor- und Masterabsolventen in Ihrem Unternehmen.

Leider vergriffen - Diese Broschüre steht ausschließlich als Download zur Verfügung.

Bachelor Welcome 2010

Was die Studienreform erreicht hat und was noch vor uns liegt

Am 21. Oktober 2010 kamen auf Einladung von BDA, BDI und Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft 43 Personalvorstände und Personalverantwortliche führender Unternehmen im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin zusammen, um die vierte Erklärung „Bachelor Welcome!“ abzustimmen und zu unterzeichnen. Nach mehr als zehn Jahren Studienreform ziehen sie damit eine Zwischenbilanz und defi nieren neue Ziele für eine Weiterentwicklung der Reform.

Berufliche Weiterbildung: Schlüssel zu Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigungsfähigkeit

BILDUNG schafft ZUKUNFT

Wissen und Kompetenzen bedeuten Chancen in unserer modernen Gesellschaft und Wirtschaft. Diese Chancen zu nutzen, heißt auch, sich Veränderungen zu stellen, denn Anforderungen an Wissen und Kompetenzen verändern sich.

Leider vergriffen - Diese Broschüre steht ausschließlich als Download zur Verfügung.

Berufsschule der Zukunft

Beschluss des BDA/BDI-Fachausschusses Bildung | Berufliche Bildung, November 2011

Der Erfolg des dualen Ausbildungssystems und seine Attraktivität basieren auf der Leistungsfähigkeit und Kooperation der beiden Lernorte Betrieb und Berufsschule. Dementsprechend kommt den Berufsschulen als Partnern der Betriebe eine große Bedeutung zu. Viele Ausbildungsbetriebe sehen hier allerdings großen Handlungsbedarf, vor allem hinsichtlich der Ausstattung der Berufsschulen, ihres Zeitmanagements sowie der Sicherung des Lehrernachwuchses und der Lernortkooperation. Mit dem aktuell veröffentlichten Leitbild „Berufsschule der Zukunft“ richtet die BDA ihren Blick auf die Berufsschulen und legt dar, welche Handlungsfelder zu bearbeiten sind, damit Berufsschulen optimal aufgestellt sind. Dazu gehören vor allem die Themen Selbstständigkeit und Wettbewerb, Qualitätssicherung und Unterrichtsgestaltung, moderne Ausstattung und Modernisierung, Berufsschullehrernachwuchs sowie Lernortkooperation.

Beschäftigungsfähigkeit von Hochschulabsolventen stärken

Für eine bessere Arbeitsmarktrelevanz des Hochschulstudiums

Beschäftigungsfähigkeit von Hochschulabsolventen bedeutet, dass diese auf Basis wissenschaftlicher Bildung eine qualifizierte Beschäftigung aufnehmen, halten und sich neue Beschäftigungsfelder erschließen können.

Bessere Bildungschancen durch frühe Förderung

Positionspapier zur frühkindlichen Bildung

Im Zuge der aktuellen Bildungsreformen ist auch der Kindergarten in den Blick gekommen. Es zeichnet sich dabei ein Konsens darüber ab, dass der Kindergarten zu einer Bildungseinrichtung weiterentwickelt werden muss. Erste Konzeptionen und auch Umsetzungsschritte in diesem Sinne wurden vielerorts bereits begonnen. Dennoch ist die Dimension, um die es bei der Neuorientierung des Kindergartens geht, noch nicht deutlich genug in das öffentliche Bewusstsein gedrungen.

Bildung inklusiv

Potenziale entfalten durch Inklusion

Das gemeinsame Lernen von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung ist ein zentrales bildungspolitisches Thema in allen Bundesländern. Die Arbeitgeber wollen mehr junge Menschen mit Behinderung als bisher ausbilden und beschäftigen – der Umgang miteinander kann aber nicht erst im Betrieb beginnen, sondern muss von früh an beginnen und selbstverständlich sein. Allerdings ist zu beobachten, dass die Bildungseinrichtungen von dieser Entwicklung verunsichert sind, begleitende Unterstützung und notwendige Rahmenbedingungen vermissen . Die Arbeitgeber plädieren in ihrer neuen Position „Bildung inklusiv – Potenziale entfalten durch Inklusion“ für ein inklusives Bildungssystem von der frühkindlichen bis zur hochschulischen Bildung entsprechend dem Grundsatz „So viel gemeinsames Lernen wie möglich, so viel spezielle Förderung wie nötig“.

Bildung schafft Zukunft

Beschluss des Gemeinsamen Präsidiums von BDA und BDI

Bildung ist eine zentrale Investition in unsere Zukunft. Von der Rendite dieser Investition profitieren alle:
Bildung schafft Zukunft für die Menschen: Nur eine umfassende Bildung von Persönlichkeit und Berufsfähigkeit ermöglicht wirkliche Teilhabe der Menschen an der wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklung der Zeit. Bildung schafft Zukunft für die Wirtschaft: Nur mit gut ausgebildeten Fachkräften können wir neue Ideen entwickeln und hochwertige, oft einzigartige Produkte und Dienstleistungen anbieten, die uns im harten globalen Wettbewerb Marktchancen sichern.

Bildung schafft Zukunft 2012

Das bildungspolitische Grundsatzprogramm der "Bildung schafft Zukunft" von 2005 gab Auskunft über unsere bildungspolitischen Grundsätze, umfasste alle Bildungsbereiche und formulierte für jeden Bereich konkrete Ziele, die auch mit quantitativen Zielgrößen unterlegt wurden. Ein heutiges Monitoring der Zielerreichung stellt fest, dass sich auf allen Gebieten einiges, zum Teil vieles getan hat. Es zeigt sich aber auch, dass unter dem Stichwort Reformen zu viele Vorhaben nur oberflächlich umgesetzt oder nur halbherzig betrieben worden sind. Der politische Wille zur breiten Qualitätsverbesserung ist vielerorts da - aber die politische Wirklichkeit bleibt hinter den gesteckten Zielen und Erwartungen teilweise deutlich zurück. Mit "Bildung schafft Zukunft 2012" greifen wir daher die bildungspolitische Programmatik wieder auf. Wir überprüfen den Stand der Reformbemühungen in den verschiedenen Bildungsbereichen - von der frühkindlichen Bildung über Schule und Hochschule bis zur beruflichen Bildung - und formulieren die unseres Erachtens besonders wichtigen Aufgaben für jedes Gebiet.

Bildungsauftrag Werteerziehung

Selbstständig denken, verantwortlich handeln

Unsere gesellschaftliche, wirtschaftliche und staatliche Ordnung beruht auf gemeinsamen Werten. Werte geben Orientierung, schaffen Maßstäbe, stützen die Identität: Sie sind das Geländer, an dem entlang der Lebens- und Berufsweg erfolgreich gegangen werden kann. Werte geben uns Regeln, die das Miteinander in unserer Gesellschaft leichter machen.

Leider vergriffen - Diese Broschüre steht ausschließlich als Download zur Verfügung.