27.10.2015

Peter Clever zur Diskussion um den Band „Ökonomie und Gesellschaft“ der Bundeszentrale für politische Bildung:

Die Vorwürfe, die BDA habe aus dem Band verfälschend und verkürzend zitiert, werden bezeichnenderweise mit keinem einzigen konkreten Beispiel belegt und sind auch nicht belegbar. Kein Zitat ist falsch, Auslassungen sind als solche gekennzeichnet.
Es gibt keine Stelle, wo sinnentstellend, verfälschend oder verkürzend zitiert wird. Meine Kritik nimmt die gesamte einseitige bis diffamierende Tendenz des Bandes in den Blick. Der Band ist an Einseitigkeit und Indoktrination kaum zu überbieten. Kein Zitat verfälscht diese Tendenz des Bandes, die dem Beutelsbacher Konsens diametral entgegensteht. Mein Schreiben ging nicht allein an das Bundesministerium des Inneren als Fachaufsicht der Bundeszentrale für politische Bildung, sondern in völliger Offenheit und Transparenz vor allem an den Präsidenten der Bundeszentrale für politische Bildung, Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats und den Vorsitzenden des Kuratoriums. Die BDA stellt dieses Schreiben samt Anlage gerne im Wortlaut zur Verfügung. Ich begrüße es, wenn nun eine Diskussion um eine ausgewogene, von Diffamierung freie Darstellung des unternehmerischen Engagements in Politik und Gesellschaft stattfindet.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN