Arbeitgeberpreis für Bildung

Die Qualität unseres Bildungssystems ist trotz Reformen und Fortschritten noch unzureichend; die Gestaltungsspielräume für Bildungseinrichtungen oft noch zu gering. Dennoch gibt es immer wieder Ansätze und Initiativen, die erstaunliche Verbesserungen erreichen. Dabei werden sehr unterschiedliche Wege eingeschlagen, die den jeweiligen Bedingungen vor Ort entsprechen. Einbezogen sind immer auch externe Partner, wie etwa Vereine, Unternehmen oder Verbände. Gemeinsames Ziel all dieser Initiativen ist jedoch immer, die Qualität und die Leistung zu steigern.

Der Deutsche Arbeitgeberpreis für Bildung will solche guten Beispiele auszeichnen und öffentlich bekannt machen. Die Prämierung dient der Würdigung besonders erfolgreicher Anstrengungen zur Verbesserung unseres Bildungssystems. Darüber hinaus soll die Auszeichnung auch zur Nachahmung anregen und auf diese Weise nachhaltig wirken. Den inhaltlichen Rahmen bildet ein für alle Kategorien einheitliches Thema, das von Jahr zu Jahr wechselt. Die Ausschreibung erfolgt jeweils im Frühjahr eines Jahres. Die Preisübergabe findet alljährlich im Rahmen des Deutschen Arbeitgebertages statt.

2011 wurde der Preis bereits zum 12. Mal vergeben und mit Unterstützung von Telekom und Deutscher Bahn für jede ausgezeichnete Initiative ein Preisgeld von 10.000 Euro ausgelobt.